top of page
  • AutorenbildVoltControl

Elektrizitätspreise in der Schweiz für 2022 und Perspektive 2025

Trotz des derzeitigen Anstiegs der Strompreise in Europa dürfte sich der für 2022 prognostizierte Anstieg in der Schweiz auf durchschnittlich 3 % beschränken. Allerdings gibt es bei rund 600 Versorgungsunternehmen in der Schweiz keine zentrale Preisbildung. Dies bedeutet, dass Stromunternehmen ohne langfristige Lieferverträge gezwungen sind, 2022 oder 2023 Strom zum aktuellen Marktpreis zu kaufen. Diese höheren Einkaufskosten werden an die Kunden weitergegeben, deren Rechnungen in bestimmten Regionen der Schweiz um 5 bis 20 % steigen könnten.


Auch die Aussichten für 2023-2025 sind sowohl für die Verbraucher als auch für die Unternehmen eher düster, da die derzeitigen Verhandlungen zwischen der EU und der Schweiz, auch im Energiesektor, langsam und schwierig sind. Im Oktober 2021 warnte die Schweizer Regierung die 30'000 grössten Stromverbraucher des Landes und forderte sie auf, bis 2025, wenn der langfristige Liefervertrag mit der EU ausläuft, Strom zu sparen. Sie beauftragte das Energiewirtschaftsdepartement von Frau Sommaruga, eine Studie über mögliche Lösungen für eine bessere Stromeffizienz bis 2025 vorzulegen.


Für diese 30'000 grössten Stromverbraucher sollte VoltControl als Lösung in Betracht gezogen werden, um ihren Verbrauch rasch um 10-15% zu senken!



116 Ansichten

Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page